Bochum: 0 Projekte gefunden

Eigentumswohnungen in Bochum verschaffen gute Jobchancen

Die Stadt Bochum ist für den Kauf einer Eigentumswohnung allein schon deshalb interessant, weil die mitten in einem Cluster liegt, der aus mehreren bedeutenden Wirtschaftsstandorten der Bundesrepublik Deutschland gebildet wird. Im Westen liegen Gelsenkirchen, Bottrop, Oberhausen, Duisburg in einer Distanz, die von Tagespendlern überwunden werden kann. Auch wer in Düsseldorf und Wuppertal im Süden sowie Hagen, Iserlohn und Dortmund im Osten arbeitet, sollte über den Erwerb einer Neubauwohnung in Bochum nachdenken.

Zahlen und Fakten rund um Bochum

Die Stadtfläche umfasst rund 146 Quadratkilometer und gliedert sich in sechs Stadtbezirke. Aktuell leben dort rund 365.000 Menschen. Innerhalb der Stadt gib es aufgrund der Lange auf dem Bochumer Landrücken einen Höhenunterschied von 146 Metern. Das heißt, in Bochum können auch Eigentumswohnungen mit nettem Panoramablick über große Teile der Stadt gefunden werden. Ein Beispiel dafür wäre die Ortsmitte von Stiepel, welche den höchsten Punkt der Stadt darstellt. Auch den Blick auf Flussufer haben die Wohnungen in Bochum zu bieten, weil die Metropole in Nordrhein-Westfalen von der Ruhr und der Emscher gekreuzt wird. Die Ruhr wird an den südöstlichen Stadtgrenzen zum Kemnader See aufgestaut. Seit der Freigabe im Jahr 1979 hat sich der Kemnader See zu einem beliebten Naherholungsgebiet gemausert. Badefreunde sollten aber besser den im Südwesten nur wenige Kilometer von der Stadtgrenze entfernten Baldeneysee oder die Freibäder und Schwimmhallen nutzen.

Natur pur direkt vor der Tür der Eigentumswohnung in Bochum

Innerhalb der Stadtgrenzen von Bochum gibt es mehr als ein halbes Dutzend Naturschutzgebiete. Das mit knapp 54 Hektar größte Naturschutzgebiet ist die Tippelsberg-Berger Mühle. Auf dem zweiten Rang landet das Schutzgebiet Oberes Oelbachtal mit 37 Hektar. Sogar diejenigen, die sich eine Eigentumswohnung in Bochum-Mitte kaufen wollen, müssen auf intakte Natur im direkten Umfeld nicht verzichten. Hier spielen die Landschaftsschutzgebiete Grummer Bachtal, Park Hordel, Surwiese und das Herner Mark die wichtigste Rolle. Wer sich in Bochum-Nord Wohneigentum zulegen möchte, kann lange Spaziergänge oder Radtouren im Landschaftsschutzgebiet Oppenpoll machen.

Was haben die Kids vom Umzug nach Bochum?

Eltern, die mit jüngeren Kindern in eine Eigentumswohnung in Bochum umziehen möchten, profitieren von der Tatsache, dass mehr als sechzig Grundschulen verschiedener Träger eine wohnortnahe Beschulung der ABC-Schützen ermöglichen. Sollte der Besuch einer Förderschule notwendig sein, stehen derzeit 14 Standorte zur Auswahl. Außerdem gibt es zwei Waldorfschulen, zehn Hauptschulen, acht Realschulen, fünf Gesamtschulen, zehn Gymnasien und ein halbes Dutzend Berufskollegs. Wer nach dem Abschluss der grundlegenden Allgemeinbildung studieren möchte, kann das an insgesamt neun Hochschulen in Bochum tun. Hier ist mit der Ruhr-Universität die größte Campus-Universität der gesamten Bundesrepublik Deutschland ansässig. Sie kann pro Semester rund 43.000 Studenten aufnehmen. Alternativen dazu bilden beispielsweise die Technische Hochschule „Georg Agricola“, die EBZ Business School, die Hochschule für Gesundheit und die Schauspielschule Bochum. Die Hochschuldichte der Stadt macht die Eigentumswohnung für Selbstnutzer ebenso interessant wie für Investoren. Allerdings sollte sie dafür optimalerweise entweder für Singles oder eine Wohngemeinschaft geeignet sein.

Welche Verkehrswege führen zur Eigentumswohnung in Bochum?

Der Hauptbahnhof wird sowohl von ICE-Linien als auch IC-Linien der Deutschen Bahn bedient. Regionalbahnen bedienen auf dem Stadtgebiet Bochum insgesamt zehn Bahnhöfe. Außerdem verkehren zwei S-Bahn-Linien sowie streckenweise unterirdisch fahrende Stadtbahnen und Straßenbahnen. Einen eigenen Flughafen besitzt die nordrhein-westfälische Metropole nicht. Das stellt allerdings keinen Nachteil dar, denn nach dem Umzug in eine Eigentumswohnung in Bochum stehen die Flughäfen in Dortmund, Essen und Düsseldorf zur Auswahl. Der International Airport Düsseldorf ist weniger als fünfzig Kilometer vom Bochumer Zentrum entfernt. Alle drei Airports sind sowohl im Individualverkehr als auch mit dem ÖPNV gut erreichbar. Mit der A40, der A43 und der A448 führen drei Autobahnen bis direkt auf das Stadtgebiet. Im näheren Umfeld sind Anschlussstellen zu einem halben Dutzend weiteren Autobahnen vorhanden. Außerdem kann ein dichtes Netz von Bundesstraßen genutzt werden.

Welche Ausbildungen sind in Bochum besonders willkommen?

Einige Fachkräfte werden bundesweit gesucht. Das betrifft beispielsweise den Handel, die Heil- und Pflegerufe, die Dienstleistungsbranche und die Gastronomie. Programmierer könnten sich nach dem Umzug in das Wohneigentum in Bochum bei G Data bewerben. Außerdem ist die Stadt der Hauptsitz eines privaten Wetterdienstes, einer auf den Tunnelbau spezialisierten Firma und des größten Immobiliendienstes der Bundesrepublik Deutschland. Wer ein Fan der QVC-Artikel ist, dürfte eine willkommene Fachkraft im Callcenter des Unternehmens sein. Hinzu kommen Unternehmen der Kategorie Zulieferer der Automobilbauer sowie eine Maschinenfabrik, eine Brauerei und ein Pharmaunternehmen. Wer Fachausbildungen im Versicherungsrecht vorweisen kann, hat die Chance, sich bei der Hauptverwaltung der Knappschaft Bahn-See oder der für die chemische Industrie zuständigen Berufsgenossenschaft zu bewerben.

Freizeitangebote rund um die Wohnungen in Bochum

In der Ruhrmetropole finden über das Jahr verteilt zahlreiche große Events statt. Der Startschuss fällt im Frühjahr mit den Bochumer Orgeltagen. Im Mai locken das Figurentheater der Nationen und das Dampf-Festival in der Zeche (alle zwei Jahre) Einheimische und Touristen an. Highlights im Juni sind die Nacht der Industriekultur, die Kemnade International und das Treffen der im Ruhgebiet ansässigen Amateurtheater. Wer sich eher für Kabarett und Straßentheater interessiert, sollte sich im September zum Event Open Flair einfinden. Im Oktober locken die Bochumer Bachtage, im November die Kinder- und Jugendtheatertage und im Dezember der Weihnachtsmarkt.

Die Partymeile im Zentrum der Stadt trägt die Bezeichnung „Bermunda3eck“. Dort laden rund 60 Bars und Kneipen zum Verweilen ein. Das Tanzbein kann in der Zeche Bochum, im „Matrix“ und im Kulturzentrum Bahnhof-Langendreer geschwungen werden. Treffpunkt der Schwulenszene ist die Diskothek „Stargate“. Wer erotische Gelüste gegen Geld befriedigt haben möchte, sollte die Einheimischen nach dem „Riemenwalzwerk“ fragen.

Kino, Theater und Sport in der Ruhr-Metropole in NRW

Blockbuster-Fans haben in Bochum besonders gute Karten, denn hier gibt es gleich mehrere Großkinos, zu denen beispielsweise das Bofimax, das Metropolis und die UCI-Kinowelt im Ruhr-Park gehören. Theaterfreunde kommen ebenfalls nicht zu kurz. So sind nach dem Einzug in die Eigentumswohnung in Bochum Besuche in der Comödie Bochum, dem Constantin-Theater, dem Prinzeregententheater oder im Schauspielhaus möglich. Bei Einheimischen und Touristen ist auch das Theater sehr beliebt, in dem seit 1988 das Musical „Starlight Express“ von Andrew Lloyd Webber gezeigt wird.

Der wichtigste Sportverein der Stadt ist der VfL Bochum. Hier steht der Fußball im Fokus, aber auch die Fans von Tanzsport, Tennis und Tischtennis, Volleyball, Handball, Fechten, Basketball, Leichtathletik, Hockey und Badminton können hier trainieren. Wer sich lieber dem Steeldart widmen möchte, ist beim Verein DSC Bochum an der richtigen Adresse. Billard kann beim DBC Bochum gespielt werden. Die Bochum Miners können Erfolge im American Football vorweisen. Die Liste ist nicht abschließend, denn in der Ruhmetropole gibt es Angebote für nahezu alle Breitensportarten.