Hamburg: 89 Projekte gefunden

  • Marienthal Suites
  • Marienthal Suites
  • Marienthal Suites
  • Marienthal Suites
  • Marienthal Suites
  • Marienthal Suites
  • Marienthal Suites
  • Marienthal Suites
  • Marienthal Suites
  • Marienthal Suites

Marienthal Suites

  • Preisauf Anfrage
  • Wohnfläche57.99 m²
  • Zimmerauf Anfrage

 Rauchstraße / Ecke Bornkamp , Hamburg

  • Unser Herzstück
  • Unser Herzstück
  • Unser Herzstück
  • Unser Herzstück
  • Unser Herzstück
  • Unser Herzstück
  • Unser Herzstück
  • Unser Herzstück
  • Unser Herzstück
  • Unser Herzstück

Unser Herzstück

  • Preisauf Anfrage
  • Wohnfläche71 - 151 m²
  • Zimmerauf Anfrage

 Hamburg

  • Zaubernussgarten und Jasmingarten
  • Zaubernussgarten und Jasmingarten
  • Zaubernussgarten und Jasmingarten
  • Zaubernussgarten und Jasmingarten
  • Zaubernussgarten und Jasmingarten

Zaubernussgarten und Jasmingarten

  • Preisauf Anfrage
  • Wohnfläche61.64 - 87.57 m²
  • Zimmerauf Anfrage

 Behnsrade , Hamburg

  • MIEN Boo
  • MIEN Boo
  • MIEN Boo
  • MIEN Boo
  • MIEN Boo

MIEN Boo

  • Preisauf Anfrage
  • Wohnfläche55 - 143 m²
  • Zimmerauf Anfrage

 Berner Straße , Hamburg

  • URBAN LOKSTEDT
  • URBAN LOKSTEDT
  • URBAN LOKSTEDT
  • URBAN LOKSTEDT

URBAN LOKSTEDT

  • Preisauf Anfrage
  • Wohnfläche45 - 158 m²
  • Zimmerauf Anfrage

 Lokstedter Steindamm 17-19 , Hamburg

  • Die Häuser von Nienstedten
  • Die Häuser von Nienstedten
  • Die Häuser von Nienstedten
  • Die Häuser von Nienstedten
  • Die Häuser von Nienstedten
  • Die Häuser von Nienstedten
  • Die Häuser von Nienstedten

Die Häuser von Nienstedten

  • Preisauf Anfrage
  • Wohnfläche233 - 347 m²
  • Zimmerauf Anfrage

 Charlotte-Niese-Straße 23 / Gerstenbergstraße , Hamburg

  • Fruchtweg 30
  • Fruchtweg 30
  • Fruchtweg 30

Fruchtweg 30

  • Preisauf Anfrage
  • Wohnfläche71 - 121 m²
  • Zimmerauf Anfrage

 Fruchtweg 30 , Hamburg

  • Poßmoorweg 38
  • Poßmoorweg 38
  • Poßmoorweg 38
  • Poßmoorweg 38
  • Poßmoorweg 38

Poßmoorweg 38

  • Preisauf Anfrage
  • Wohnfläche113 - 127 m²
  • Zimmerauf Anfrage

 Poßmoorweg 38 , Hamburg

  • Neubau-Eigentumswohnung Wellingsbüttel
  • Neubau-Eigentumswohnung Wellingsbüttel
  • Neubau-Eigentumswohnung Wellingsbüttel
  • Neubau-Eigentumswohnung Wellingsbüttel
  • Neubau-Eigentumswohnung Wellingsbüttel
  • Neubau-Eigentumswohnung Wellingsbüttel
  • Neubau-Eigentumswohnung Wellingsbüttel
  • Neubau-Eigentumswohnung Wellingsbüttel
  • Neubau-Eigentumswohnung Wellingsbüttel
  • Neubau-Eigentumswohnung Wellingsbüttel
  • Neubau-Eigentumswohnung Wellingsbüttel

Neubau-Eigentumswohnung Wellingsbüttel

  • Preisauf Anfrage
  • Wohnfläche140 m²
  • Zimmer3 - 4

 Hamburg

  • Hannenstieg 78
  • Hannenstieg 78
  • Hannenstieg 78
  • Hannenstieg 78
  • Hannenstieg 78
  • Hannenstieg 78
  • Hannenstieg 78
  • Hannenstieg 78
  • Hannenstieg 78

Hannenstieg 78

  • Preisauf Anfrage
  • Wohnfläche58 - 132.69 m²
  • Zimmerauf Anfrage

 Hannenstieg 78 , Hamburg

Warum ist Hamburg interessant für den Kauf von Immobilien?

Die Freie und Hansestadt Hamburg zählt sich mit ihren rund 1,86 Millionen Einwohnern zu den beliebtesten Großstädten Deutschlands. Es gibt viele Gründe, die für den Kauf von Eigenheimen und Eigentumswohnungen in einem der kleinsten deutschen Bundesländer sprechen. Das haben bereits viele Investoren erkannt. Die Palette der Gründe reicht von den Auswirkungen der Potentiale des Seehafens bis hin zur geografischen Lage und den vorhandenen Infrastrukturen.

Preise für Eigentumswohnungen steigen in Hamburg stetig an

Wer sich Wohneigentum in Hamburg zulegen möchte, sollte besser nicht allzu lange warten. Seit dem Jahr 2008 bis heute ist ein rapider Anstieg der Kaufpreise für Eigentumswohnungen zu verzeichnen. Das gilt für Neubauten genauso wie für den Kauf von Wohneigentum in Bestandsbauten. Im Jahr 2008 kostete der Quadratmeter in Bestandsbauten durchschnittlich 1.965 Euro. Zu Jahresbeginn 2017 wurden im Schnitt bereits 3.965 Euro pro Quadratmeter verlangt. Das heißt, die Preise für Wohneigentum in sanierten Gebäuden haben sich innerhalb eines knappen Jahrzehnts verdoppelt. Der Quadratmeter in einem Neubau wurde 2008 durchschnittlich mit 2.706 Euro veranschlagt. Der Durchschnittspreis zu Jahresbeginn 2017 lag bereits bei 4.975 Euro. Markanalysten schätzen ein, dass sich dieser Trend auch in den nächsten Jahren nicht ändern wird.

Wie familienfreundlich sind Immobilien in Hamburg?

Junge Eltern schauen bei der Wahl ihres künftigen Wohnorts und damit auch beim Kauf von Eigentumswohnungen sehr genau auf die Chancen, die von ihrem Nachwuchs genutzt werden können. Auch hier kann die Nordsee-Metropole wertvolle Pluspunkte sammeln, denn in der Stadt gibt es mehr als 200 staatliche und kommunale Grundschulen sowie knapp 300 weiterführende Schulen. Dazu kommen mehr als 90 Privatschulen. Auch die Aussichten auf eine solide Berufsausbildung sind gut. Dazu tragen die knapp 180 berufsbildenden Schulen sowie die an den Universitäten und Hochschulen vorhandene Kapazität zur Aufnahme von bis zu 75.500 Studenten pro Semester bei. Ein weiterer Punkt ist die medizinische Versorgung, die nicht nur bei Familien mit Kindern bei der Auswahl des Standorts für ihr Einfamilienhaus oder ihre Eigentumswohnung eine wichtige Rolle spielt. Hier überzeugt Hamburg mit rund 50 Krankenhäusern und Kliniken. Außerdem gibt es in der Stadt rund 12.000 niedergelassene Ärzte sowie unzählige Apotheken, in denen die Kunden von rund 1.500 Fachkräften betreut werden. Bei rund 1.900 Zahnärzten dürften auch hier die Wartezeiten auf einen Termin sehr kurz ausfallen.

Welche Verkehrswege können rund um das Wohneigentum in Hamburg genutzt werden?

Eigentumswohnungen und Einfamilienhäuser in Hamburg sind eine gute Wahl für die Interessenten, die beruflich oder privat gern die Eisenbahn als Verkehrsmittel nutzen möchten. Die Hafenstadt bietet gleich fünf Bahnhöfe, von denen aus Fernverbindungen angeboten werden. Hier machen die ICE-Fernzüge der Deutschen Bahn Station und wer Ziele wie Zürich, Basel, Wien, Kopenhagen, Breslau oder Prag ansteuern möchte, kann sich den Stress des Umsteigens sparen. Außerdem besitzt die Stadt in Fuhlsbüttel einen eigenen Flughafen und es stehen im Hafen Fährverbindungen in mehrere Anrainerstaaten der Nordsee zur Verfügung. Der öffentliche Nahverkehr innerhalb der Stadt wird mit einer Kombination aus Stadtschnellbahnen, U-Bahnen, Linienbussen und Fähren sichergestellt. Bis 1972 fuhren auch Straßenbahnen und es gab Pläne, deren Betrieb erneut aufzunehmen. Wer sich eine Eigentumswohnung in Hamburg zulegen möchte, darf sich auch darauf freuen, dass die Stadtverwaltung bis Mitte der 2020er Jahre das Netz der Fahrradwege erneuern und ausbauen will. Dass die Elbmetropole zu einem der wichtigsten Verkehrsknoten in ganz Europa zählt, wird auch an der Zahl der Autobahnen und Bundesstraßen deutlich, die bis ins Stadtgebiet hineinführen oder nach kurzen Fahrzeiten im Umfeld erreichbar sind.

Was haben die einzelnen Stadteile von Hamburg zu bieten?

Wer das Wohnen im Grünen bevorzugt, sollte sich im Norden von Hamburg nach einer Eigentumswohnung oder einem Eigenheim umschauen. Besonders begehrt sind Objekte in Rissen und Blankeneese sowie Volksdorf und Rahlstedt. Sie liegen im Gegensatz zu Niendorf Langenhorn und Ohlsdorf ein Stück vom Flughafen entfernt. Wer gern Wanderungen durch ausgedehnte Wälder und Moore macht, ist im Südwesten in den Stadtteilen Finkenwerder und Harburg am besten aufgehoben. Von dort aus ist auch der Weg in die Lüneburger Heide nicht weit. Zunehmend werden aufgrund der in der Stadt stark steigenden Preise für Eigentumswohnungen die Kommunen im Umland interessant. Dazu gehören beispielsweise Buxtehude, Stade, Kaltenkirchen, Schwarzenbek und Geesthacht.

Wo gibt es nach dem Umzug nach Hamburg Arbeit?

Bei der Handelskammer Hamburg sind mehr als 160.000 Unternehmen gemeldet. Schwerpunkte bilden hier die Logistik- und Dienstleistungsbranche sowie der Schiffbau. Aber auch eine Ausbildung in der Tourismusbranche ist ein Garant dafür, dass von der Eigentumswohnung in Hamburg aus schnell ein wohnortnaher Job gefunden werden kann. Die Elbmetropole ist einer der weltweit bedeutendsten Standort der Luftfahrtindustrie sowie der Lebensmittelindustrie. Wer sich eher für einen Job in der Biotechnologie oder der Nutzung regenerativer Energien interessiert, muss ebenfalls nicht lange nach einer neuen Anstellung suchen. Außerdem sind hier der Fahrzeugbau, der Maschinenbau und die chemische Industrie gut vertreten.

Warum sind Immobilien in Hamburg noch beliebt?

Die Hafenstadt an der Mündung der Elbe in die Nordsee hat auch im kulturellen und sportlichen Bereich viel zu bieten. Zu den regelmäßigen Events gehört mit den Hamburg Harley Days beispielsweise eines der größten Treffen für Motorradfreaks in ganz Deutschland. Der Hafengeburtstag lockt alljährlich im Mai Besucher aus aller Welt an. Das gilt auch für das Sommerfestival und das Filmfestival. Zu den wichtigsten Sportveranstaltungen gehören neben den Heimspielen des Hamburger SV und des FC St. Pauli die Vattenfall Cyclassics, der Hamburg Marathon sowie die Pferderennen. Hamburg besitzt mit dem Tierpark Hagenbeck einen der berühmtesten Zoos der Welt, welcher das Erscheinungsbild anderer Tiergärten entscheidend geprägt hat. Über das gesamte Stadtgebiet verteilen sich Parkanlagen. Dazu gehören beispielsweise der Stadtpark, der Park „Planten un Blomen“ sowie der Altonaer Volkspark. Wer nach dem Umzug in die Eigentumswohnung in Hamburg Kurzweil sucht, kann sich rund 60 Museen anschauen oder sich Lektüre aus drei Dutzend öffentlicher Bibliotheken besorgen. Für kulturelle Events stehen neben zwei staatlichen und zahlreichen privaten Bühnen auch die Türen der Laeiszhalle und der neuen Elbphilharmonie offen. Wer sich für mundartliche Kunst interessiert, ist im „Ohnsorg-Theater“ an der richtigen Adresse. Außerdem ist Hamburg für seine Musicals bekannt. Dafür stehen inzwischen fünf Spielstätten zur Verfügung.