Hannover: 0 Projekte gefunden

Lohnt sich der Kauf von Eigentumswohnungen in Hannover?

Den Status einer Großstadt hat Hannover bereits seit dem späten 19. Jahrhundert. Die Zahl der Einwohner der niedersächsischen Landeshauptstadt wächst kontinuierlich und liegt aktuell bei rund 532.000. Allein von 2011 bis 2015 wurde kamen rund 23.000 Hannoveraner hinzu. Für das nächste Jahrzehnt werden stabile Einwohnerzahlen prognostiziert. Das heißt, wer sich eine Eigentumswohnung in Hannover kauft, darf auf eine kontinuierliche Wertentwicklung vertrauen.

Zahlen und Fakten rund um Hannover

Die rund 204 Quadratkilometer große Metropole im Norden der Bundesrepublik Deutschland gliedert sich in 51 Stadtteile, die verwaltungstechnisch 13 Stadtbezirken zugeordnet wurden. Eine Eigentumswohnung in Hannover bietet sich an, weil wichtige Gewerbestandorte wie Hildesheim, Salzgitter, Wolfenbüttel, Braunschweig und Wolfsburg für Berufspendler gut erreichbar sind. Auch die geologische Lage hat einige Pluspunkte zu bieten. Wer den Ausblick auf Hügellandschaften liebt, ist in den südwestlichen Stadteilen oder den Vororten Hemmingen, Ronnenberg und Empelde gut aufgehoben, weil dort das Weserbergland direkt angrenzt. Menschen, die lieber durch Moor- und Geestlandschaften wandern, sollten sich in den nördlichen Stadtteilen ein Eigenheim oder eine Neubauwohnung in Hannover suchen. Fans des sommerlichen Sprungs in die Fluten natürlicher Seen sind in Südstadt-Bult, Ricklingen und Döhren-Würfel gut aufgehoben, denn diese Stadtteile rahmen das Erholungsgebiet Maschsee ein. Aber auch der Nordwesten bietet sich für Badefreunde an, denn dort liegt das Steinhuder Meer nicht weit von der Stadtgrenze entfernt. Größere Grünflächen finden sich in Hannover verteilt über das gesamte Stadtareal. Beispiele dafür sind der Zoo und die Herrenhäuser Gärten in der Nähe des Stadtzentrums.

Eigentumswohnung in Hannover bietet Zugang zu Top-Bildung

Die niedersächsische Landeshauptstadt gehört zu den wichtigsten Hochschulstandorten der Bundesrepublik Deutschland. Hier kann allein die Leibniz-Universität pro Semester rund 27.600 Studenten aufnehmen. Die Medizinische Hochschule Hannover hat Kapazitäten für bis zu 9.000 Studenten. Rund 2.500 Studienplätze steuert die Tierärztliche Hochschule Hannover bei. Außerdem ist in der Metropole an der Leine eine Hochschule für Musik, Theater und Medien ansässig. Für Familien mit Kindern sind die Eigentumswohnungen in Hannover ebenfalls interessant, denn die Stadt besitzt über drei Dutzend staatliche und kommunale Grundschulen, die optimal über das gesamte Stadtgebiet verteilt sind. Dazu kommen acht Privatschulen, zu denen sich auch zwei Waldorf-Schulen, eine Montessori-Schule und eine internationale Grundschule zählen. Das Abitur kann in 15 staatlichen Gymnasien und sieben Gymnasien anderer Träger erworben werden. Selbstverständlich stehen auch mehrere Förderschulen und Berufsschulzentren zur Verfügung.

Welche Verkehrswege führen zu den Immobilien in Hannover?

Wer sich eine Eigentumswohnung in Hannover kauft, kann den Umzugstransporter über vier Autobahnen zum neuen Lebensmittelpunkt schicken. Außerdem stehen mehr als ein halbes Dutzend Bundesstraßen für die Anfahrt zur Auswahl. Der Flughafen Hannover liegt im Norden auf dem Terrain des Vororts Langenhagen und ist mit Linienbussen und der S-Bahn mit dem Stadtzentrum verbunden. Hier werden pro Jahr rund 5,4 Millionen Passagiere abgefertigt. Der Airport Hannover-Langenhagen wird von rund 30 Airlines angeflogen, die mehr als hundert Direktverbindungen anbieten. Außerdem besitzt Hannover vier Binnenhäfen, die über den Mittellandkanal mit dem Netz der deutschen Wasserstraßen verbunden sind. Pro Jahr werden hier mehr als vier Millionen Tonnen Fracht umgeschlagen.

Am Hauptbahnhof Hannover werden pro Tag rund 250.000 Fahrgäste gezählt. Er wird aktuell von fünf ICE-Linien sowie fünf IC-Linien bedient. Dabei stehen auch internationale Verbindungen beispielsweise nach Amsterdam, Basel, Warschau und Wien zur Verfügung. Die Basis des ÖPNV besteht aus einer Kombination aus Regionalbahnen und S-Bahnen. Ergänzt werden sie durch ein Dutzend Stadtbahnlinien. Außerdem ist die künftige Eigentumswohnung in Hannover mit rund 150 Buslinien erreichbar. Eine Besonderheit beim ÖPNV stellen die Fahrradtaxis dar. Die Landeshauptstadt von Niedersachsen erweist sich insgesamt als sehr fahrradfreundlich, was die Tatsache beweist, dass der Fahrradverkehr beim Modal Split fast ein Fünftel ausmacht.

Wie stehen die Jobchancen rund um die Eigentumswohnungen in Hannover?

Die IHK und die Handwerkskammer verzeichnen insgesamt rund 40.000 mit einem Gewerbe angemeldete Betriebe. Die mit Abstand bedeutendsten Arbeitgeber der Stadt sind die Volkswagen AG, das Klinikum Hannover sowie die Continental AG. Wer Ausbildungen aus dem Bereich der Lebensmittelindustrie mitbringt, dürfte nach dem Umzug in die Eigentumswohnung in Hannover ebenfalls schnell einen neuen Job finden. Auch die Dienstleistungsbranche ist in der norddeutschen Metropole gut vertreten. Sehr begehrt sind in der Region außerdem Fachkräfte aus der Tourismusbranche sowie aus den Bereichen Medien und Messen. Hannover landet auf der weltweiten Rangliste der Städte mit den größten Messearealen auf dem ersten Platz und ist außerdem der Hauptsitz des Norddeutschen Rundfunks. Hinzu kommen Studios, die vom ZDF, RTL, Sat.1, n-tv und Channel 21 betrieben werden.

Was sorgt nach dem Umzug nach Hannover für Kurzweil?

Ein guter Anlaufpunkt für Neugierige sind die zahlreichen Fachmessen, die in der Leine-Metropole stattfinden. Dazu gehören beispielsweise die CeBIT, die Pferd & Jagd, die IdeenExpo, die IAA Nutzfahrzeuge sowie die CeMAT und Euro Tier. Für wissenshungrige Menschen sind auch das Niedersächsische Landesmuseum, das Historische Museum, das Schloss Herrenhausen und das Wilhelm-Busch-Museum gute Ausflugsziele. Kunstfreunde können sich nach der Einrichtung der Eigentumswohnung in Hannover die Zeit in mehr als dreißig Theatern vertreiben. Das größte Kino der Stadt ist das Cinemaxx.

Außerdem gibt es hier in den Hochhaus-Lichtspielen den höchsten Kinosaal der gesamten Bundesrepublik Deutschland. Klassische Musik gibt es im Opernhaus, der NDR Radiophilharmonie und im HCC. Außerdem sorgen einige regelmäßige kulturelle und sportliche Events für einen guten Zeitvertreib. Dazu gehören beispielsweise das 1986 ins Leben gerufene Maschseefest und das Schützenfest, das sich mit mehr als einer Million Gästen und rund 240 Schaustellern als das größte Schützenfest der Welt bezeichnen darf. Hannover gilt darüber hinaus als eine der Karnevalshochburgen in Norddeutschland.

Auch Sportfreunde müssen nach dem Einzug in ein Eigenheim oder eine Eigentumswohnung in Hannover nicht lange nach geeigneten Angeboten suchen. Am bekanntesten ist der Hannoversche Sportverein von 1896 e. V., der mit seinem Fußballteam in der Bundesliga spielt. Die Großstadt an der Leine darf auch beim Sport einen Rekord für sich beanspruchen, denn sie landet auf der Rangliste der deutschen Großstädte mit den ausgedehntesten zusammenhängenden Sportflächen mit der Anlage in der Calenberger Neustadt auf dem ersten Platz. Regelmäßige Sportevents sind zum Beispiel der Hannover-Marathon und das Drachenboot-Festival sowie das Bundesturnier der Trakehner.