Nürnberg: 0 Projekte gefunden

Warum sind Eigentumswohnungen in Nürnberg attraktiv?

Nürnberg gehört zu den deutschen Städten, für welche bis zum Jahr 2030 eine kontinuierliche Steigerung der Einwohnerzahl prognostiziert wird. Die Bertelsmann-Stiftung gibt an, dass der Gesamtzuwachs binnen zwei Jahrzehnten etwa sechs Prozent betragen soll. Das heißt, dass auch stabile Wertentwicklungen bei den Eigenheimen, Mehrfamilienhäusern und Eigentumswohnungen in Nürnberg erwartet werden dürfen. Zu Jahresbeginn 2016 besaß die auch als „Lebkuchenstadt“ bezeichnete Kommune in Bayern rund 510.000 Einwohner auf einer Fläche von 186 Quadratkilometern. In der aus Schwabach, Erlangen, Fürth und Nürnberg gebildeten Metropolregion im Süden Deutschlands leben insgesamt rund 3,5 Millionen Menschen.

Was spricht für Wohneigentum in Nürnberg?

Ein sehr wichtiges Kriterium für die Wahl des Standorts für eine Eigentumswohnung oder ein Eigenheim sind die Umweltbedingungen. Hier bietet Nürnberg auf jeden Fall Pluspunkte, denn die Stadt an den Ufern der Rednitz, der Pegnitz und der Regnitz schaffte es beim globalen Mercer-Ranking in der Kategorie Umwelt auf den besten Rang aller deutschen Städte. Naturfreunde sind hier bestens aufgehoben, denn im Nordosten grenzt die bayerische Metropole direkt an die Fränkische Schweiz an. Aber auch im Osten und Süden der Stadt laden ausgedehnte Waldgebiete zu langen Spaziergängen und Radtouren sowie im Winter zum Skilanglauf ein. Wer diesen Vorteil nutzen möchte, sollte sich eine Eigentumswohnung beispielsweise in den Stadtteilen Ziegelstein, Erlenstein, Laufamholz, Langwasser, Altenfurt oder in Nürnberg-Süd kaufen. Aber auch Umlandkommunen wie Kalchreuth, Eckental, Rückersdorf, Schönberg, Feucht und Altdorf sind interessante Adressen für die Suche. Wer sich im Norden der Stadt niederlassen möchte, sollte bei Wind in der Erntezeit den Duft von Knoblauch ertragen können, denn dort schließt sich eines der größten deutschen Anbaugebiete für Knoblauch an.

Was hat der Nachwuchs von einem Umzug nach Nürnberg?

Eine besondere Bedeutung in der Bildungslandschaft hat die Friedrich-Alexander-Universität Nürnberg-Erlangen. Sie kann pro Semester rund 40.000 Studenten aufnehmen. Weitere Adressen für den Erwerb hoher Bildungsgrade nach dem Einzug in die Eigentumswohnung in Nürnberg sind die Hochschule für Musik, die Technische Hochschule, die FOM Hochschule sowie die Paracelsus-Privatuniversität. Die Allgemeinbildung kann in der Großstadt in Bayern an mehr als fünfzig Grundschulen allein in staatlicher Trägerschaft gestartet werden. Auch eine Montessori-Schule sowie eine Privatschule der Republik Griechenland stehen zur Auswahl. Das Abitur kann in acht staatlichen, fünf städtischen, zwei kirchlichen und zwei privaten Gymnasien erworben werden. Für die berufliche Bildung stehen elf städtische Berufsschulzentren und drei Zentren zur sonderpädagogischen Förderung der Berufsausbildung zur Verfügung.

Welche Verkehrswege führen zur Eigentumswohnung in Nürnberg?

Der Flughafen von Nürnberg liegt nur wenige Kilometer vom Stadtzentrum entfernt. Auf dem 1955 eröffneten Airport mit zahlreichen nationalen und internationalen Verbindungen werden pro Jahr rund 3,5 Millionen Passagiere in zwei Terminals abgefertigt. Am Westrand des Stadtgebiets befindet sich am Main-Donau-Kanal der Bayernhafen Nürnberg, der auch das größte Güterverkehrszentrum in ganz Süddeutschland beherbergt. Außerdem gibt es hier zehn Liegeplätze für Schiffe, auf denen Flusskreuzfahrten gebucht werden können. Am Hauptbahnhof halten drei ICE-Linien sowie zahlreiche Regionalzüge. Dazu gehören auch die RE-Linien, von denen der Franken-Sachsen-Express und der Bayern-Böhmen-Express ersetzt wurden.

Den Kern des öffentlichen Nahverkehrs bilden die Straßenbahn, die U-Bahn und die S-Bahn. Stadtteile, die von diesem Netz nicht bedient werden, sind mit mehr als fünfzig Buslinien bestens erreichbar. Wer lieber mit dem eigenen Auto von seiner Eigentumswohnung in Nürnberg aus in den Urlaub oder auf Dienstreisen starten möchte, profitiert davon, dass in der unmittelbaren Umgebung Anschlussstellen von vier Autobahnen zur Verfügung stehen. Außerdem wird das Stadtgebiet von fünf gut ausgebauten Bundesstraßen erschlossen. Dabei spielt vor allem der Ring eine Rolle, der rund um das Stadtzentrum von der B4R gebildet wird.

Wo gibt es nach dem Kauf von Wohneigentum in Nürnberg Arbeit?

Die größten Umsätze bringt der Dienstleistungsbereich. Darüber hinaus sind Eigentumswohnungen in Nürnberg für die Menschen interessant, die über eine Ausbildung in den Fachgebieten Leistungselektronik, Verkehr und Logistik sowie der Forstwirtschaft und der Landwirtschaft verfügen. Wir sich für die Tätigkeit bei einem Marktforschungsinstitut begeistern kann, ist in Nürnberg ebenfalls richtig. Hier gibt es mehr als ein Dutzend große Gewerbegebiete. Wer kurze Wege von der Eigentumswohnung zum Arbeitsplatz bevorzugt, könnte sich beispielsweise in den Stadtteilen Langwasser, Altenfurt, Moorenbunn, Schweinau oder Gebersdorf umschauen. Anlaufpunkt für Menschen mit Ausbildungen in der Medienbranche wäre das zum Bayerischen Rundfunk gehörende Studio Franken. Die Messe Nürnberg gehört zu den weltweit bedeutendsten Standorten. Regelmäßige Events sind die BIOFACH, die Consumenta sowie die Spielwarenmesse.

Was sorgt im Umfeld der Immobilien in Nürnberg für Kurzweil?

Wer sich für die Schienentechnik interessiert, könnte nach dem Umzug in die Eigentumswohnung in Nürnberg dem Verkehrsmuseum oder der historischen Straßenbahndepot St. Peter einen Besuch abstatten. Kinder lassen sich mit Sicherheit für das Spielzeugmuseum oder das „Museum im Koffer“ begeistern. Freunde der Bühnenkunst werden zum Beispiel im Nürnberger Burgtheater, dem Staatstheater, der Roten Bühne, dem Tassilo-Theater oder dem Theater „Salz + Pfeffer“ fündig. Liebhaber von Kinofilmen treffen sich entweder im Cinecittà, im Roxy oder im Kinopalast Admiral. Musikfreunde sind in der Arena der Nürnberger Versicherung, der Frankenhalle, dem Löwensaal und im Serenadenhof gern gesehene Gäste.

Regelmäßige Events sind die Blaue Nacht im Mai, das Afrika Festival im Juni, das Festival Klassik Open Air und die Musica Franconica im Juli und August. Der Nürnberger Christkindlesmarkt ist weltbekannt und jedes Jahr im Dezember ein Besuchermagnet für Einheimische und Touristen. Wissenschaftsinteressierte sollten sich die Termine der Langen Nacht der Wissenschaften notieren, die alle zwei Jahre stattfindet. Das Nachtleben spielt sich größtenteils in der Innenstadt in kleinen Bars ab. Eine gute Adresse für Tanzwütige ist das Gelände der ehemaligen RESI-Margarinewerke. Sportlich ist rund um die Eigentumswohnungen in Nürnberg so ziemlich alles möglich. Wissenswert ist an dieser Stelle, dass die bayerische Metropole sich den Ruf eines deutschen Hotspots für Fechter und Sportschützen erobert hat.